Gruppenführungen auf der Burg Stolpen

Bitte beachten Sie: Führungen müssen vorbestellt werden. Insbesondere thematische Sonderführungen können nicht zu allen Zeiten angeboten werden.  Für alle Sonderführungen gilt: Mindestteilnehmerzahl 15 Personen. Nach Vereinbarung und zu gesonderten Konditionen sind alle Sonderführungen auch außerhalb der Öffnungszeiten buchbar.

Allgemeine Burgführungen

Seigerturm der Burg Stolpen
Blick auf den Seigerturm der Burganlage

Die Burgverwaltung bietet nach vorheriger Anmeldung Führungen an, die einen allgemeinen Überblick über fast 800 Jahre Burggeschichte vermitteln. Bei einem Gang über die ausgedehnte Anlage betreten Sie u. a. die Folterkammer, besuchen den Amtsschösser und erfahren Genaueres über das schicksalhafte Leben der Gräfin Cosel. Ein Blick in einen der tiefsten in Basalt getriebenen Brunnen der Erde bildet den Abschluss des Rundganges. Anschließend wird empfohlen, sich etwas Zeit für einen individuellen Rückweg zu nehmen. Die dazugehörige Besteigung des Siebenspitzenturmes wird mit einer traumhaften Aussicht über das sächsische Land belohnt.

Dauer 1 Stunde
Führungsgebühr Erwachsenengruppe: 40 €
Schülergruppe: 25 €

Abendführungen

Türme der Burg Stolpen am Abend
Die markanten Türme der Burg Stolpen in abendlicher Stimmung

Außerhalb der Öffnungszeiten kann nach vorheriger Vereinbarung ein erlebnisreicher Gang durch die von Scheinwerfern angestrahlte abendliche Burganlage gebucht werden. Sinn dieser Führung ist es, die Burg sprichwörtlich »in einem anderen Licht« zu sehen und die Besonderheiten der abendlichen Stimmung wirken zu lassen. Besuchen Sie den Stolpen zu einer Stunde, die sonst nur dem Burggeist vorbehalten ist!

 

 

Das Hauptaugenmerk dieser Führung liegt in den Burgaußenbereichen, jedoch können auch die Schwerpunkte der musealen Ausstellungen mit Marstall/Folterkammer und Johannis-(Cosel-)turm betreten werden. 

Dauer 1 Stunde
Führungsgebühr Gruppen bis 29 Personen: 200 €
ab 30 Personen je Besucher: 7 €

Sonderführungen

»Die Gräfin Cosel gibt sich die Ehre«

Gräfin Cosel führt durch Burg Stolpen
Gräfin Cosel erwartet Sie zu ihrer Erlebnisführung auf der Burg Stolpen

Nur selten empfängt die Gräfin heutzutage persönlich und nutzt die Gelegenheit, ihre Sicht auf die Ereignisse zur Sprache zu bringen. Warum liegen bei ihr steiler Aufstieg und tiefer Fall so dicht beieinander?  Was trieb diese Frau an? Welche Umstände führten zu einer lebenslangen Verbannung auf der Festung Stolpen? Wie beeinflusste das Temperament der Gräfin den Lauf der Ereignisse? Eine von der Außenwelt verstoßene und  verlassene ehemalige Reichsgräfin gibt in standesgemäßer Garderobe bereitwillig Auskunft über ihr schicksalhaftes und abenteuerliches Leben am Originalort ihrer Gefangenschaft. Die Führung wir auch in polnischer und englischer Sprache angeboten. 

Dauer 1 - 1,5 Stunden
Eintritt + Führung: pauschal 200,00 €, ab 21 Personen 10,00 € je Besucher
Gruppengröße max. 40 Personen

»Der Schatz der Gräfin Cosel«

Cosel-Experte Jens Gaitzsch
Experte Jens Gaitzsch präsentiert die neuesten Erkenntnisse der Coselforschung

Wie bei keiner anderen Person der sächsischen Geschichte vermischen sich Dichtung und Wahrheit, Legenden und Wirklichkeit. Wer war diese holsteinische Landadlige, die an der Seite Augusts des Starken zur Reichsgräfin aufstieg, was trieb sie an? Was geschah nach ihrer Verbannung mit all ihren Schätzen? Die Führung versucht auf der Basis neuer Forschungsergebnisse, einen tieferen Einblick in das wahre Leben der Gräfin zu geben. Keiner kann dies informativer, als der profundeste Kenner der Cosel-Geschichte in ganz Sachsen,  der Autor des neuen Buches „Lebenslang verbannt. Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel“, Jens Gaitzsch,  Museologe der Burg Stolpen. 

Dauer 1 – 1,5 Stunden
Eintritt + Führung: pauschal 200,00 €, ab 21 Personen 10,00 € je Besucher
Gruppengröße max. 40 Personen

»Cosels Kammerzofe plaudert«

Die Kammerzofe begrüßt zur Burgführung
Die Kammerzofe der Gräfin Cosel plaudert aus dem Nähkästchen

Die Kammermädchen der Gräfin waren stets um sie und bei ihr. Nur wenige Personen hatten einen solch direkten Kontakt und konnten die Gräfin unmittelbar erleben. Manch pikante Episode ließ sich vor ihnen nicht verbergen. Was geschah eigentlich alles hinter den Kulissen?  Wie war es möglich, dass sie in kurzer Zeit zur mächtigsten Frau an der Seite August des Starken aufstieg? Was war bei ihr anders, als bei ihren vielen Mätressen- Vorgängerinnen?  Die strahlend schöne Frau, gewinnend, kommunikativ und einnehmend hatte aber auch eine dunkle Seite. Die Kammerzofe in prunkvoller Kleidung kann einiges  aus dem „Nähkästchen“ berichten. 

Dauer 1 Stunde
Eintritt + Führung: pauschal 200,00 €, ab 21 Personen 10,00 € je Besucher
Gruppengröße: max. 40 Personen

»Kommandantenführung«

Festungskommandant Major von Wehlen führt durch die Burg Stolpen
Kommandant Major von Wehlen zeigt Ihnen seine Burg

Der Festungskommandant, Major von Wehlen, musste am Heiligen Abend 1716 die Gräfin Cosel auf Stolpen in Empfang nehmen. Der Kommandant, der viele Jahre das Leben der Cosel begleitete und sie in vielen Situationen ihrer neuen Lebensumstände hautnah erlebte, kann  eine Menge Geschichten erzählen, besonders auch davon, wie schwierig der Umgang mit ihr im Alltag war. Auch kennt er sich aus in der Historie des Ortes, der 340 Jahre lang von den meißnischen Bischöfen regiert und durch Kurfürst August zum Schloss ausgebaut worden ist. Heute ist Stolpen ebenso ein Naturdenkmal. Die Ausstrahlung des Festungskommandanten wird durch seine Uniform bestärkt und im Gegensatz zu früher ist er trotz Verpflichtung zur Verschwiegenheit sehr gesprächig geworden. 

Dauer 1 Stunde
Eintritt + Führung: pauschal 200,00 €, ab 21 Personen 10 € je Besucher
Gruppengröße: max. 40 Personen