Von Sonnenuntergängen und Caspar David Friedrich

Romantisches Stolpen

Wer genau hinschaut, der entdeckt sie sofort: Stolpens romantische Seite. Ihr konnten sich die Maler und Grafiker des frühen achtzehnten Jahrhunderts ebenfalls nicht entziehen und hielten das ehemalige Schloss Stolpen - damals schon eine Halbruine - in ihren Grafiken und Bildern fest. Unter ihnen auch Caspar David Friedrich. Er und sein Freund, Carl Gustav Carus standen hier in Stolpen und zeichneten die verwunschenen Ruinen.

Aber auch heute noch hat Stolpen einen unwiderstehlichen romantischen Charme. Nicht nur im grünen, schattigen Park auf der Südseite der Anlage, auf einer lauschigen Parkbank oder unter dichtem Blätterdach finden Sie Ruhe für so manchen romantischen Gedanken und ein wenig Entspannung.  Auch beim Blick vom Plateau auf dem Fürstenplatz in Richtung Dresden oder der Sächsischen Schweiz hüpft das Romantikerherz höher. Schließlich können Sie von hier aus die romantischsten Sonnenuntergänge beobachten - entdecken Sie die Romantik in Stolpen.

Caspar David Friedrich in Stolpen

"Die Türme zu lang." vermerkt Friedrich am 27. August 1820 auf seiner Skizze vom Coselturm. Neben dem Turm eine klaffende Wunde. Hier zeichnete er den Teil der Anlage, der nur wenige Jahre zuvor durch Napoleon und seine Truppen zerstört wurde. Deutlich sieht man die Lücke in der Mauer und das Geröll, das da herausgesprengt wurde.  Friedrich machte es sich damals zur Aufgabe, die Spuren der napoleonischen Zerstörungen zu dokumentieren und zeichnete diese, wo er nur konnte. Nur eine Woche später stand sein Freund Carus an der gleichen Stelle und zeichnete ebenfalls den Coselturm und die gesprengten Gewölbe der ehemaligen Veste Stolpen. wenn Sie mögen, erkunden Sie dieses Motiv und vergleichen Sie, wie es am entsprechenden Ort heute ausschaut. Zwischen den Resten der Anlage und dem lauschigen Schlosspark doch recht romantisch, oder?

2024 - das Caspar-David-Friedrich-Jubiläum in Stolpen

Im Jahr 2024 feiert Caspar David Friedrich seinen 250. Geburtstag. Wir würdigen dieses Jubiläum mit einer kleinen Sonderausstellung, einem ganz besonderen Konzert und verschiedenen Aktionen. 

In den sächsischen Sommerferien, vom 22. Juni bis zum 4. August 2024 laden wir Sie ein, unsere Sonderausstellung "Zwischen Himmel und Erde. Zwei Männer im Gespräch - Eine Annäherung an Caspar David Friedrich" zu besuchen. Im Oktober dann knüpfen wir an diese Ausstellung mit einem Konzert von TWORNA an. Auch hier wird Friedrich das Hauptthema des Abends sein. 

Außerdem rufen wir zu einem Wettbewerb auf, an dem jeder seine eigenen Malerkünste unter Beweis stellen kann. Mehr dazu in Kürze auf unserem Facebook-Account und hier auf dieser Seite.

Schließlich können Sie jederzeit den authentischen Ort besuchen, an dem Casopar David Friedrich hier in Stolpen im Jahr 1820 sein Motiv fand. Entdecken Sie bei einem Rundgang in einem versteckten Winkel am Barbaraturm unsere "Romantikerecke" und vergleichen Sie direkt vor Ort Friedrichs Skizze mit dem originalen Motiv.

Und noch ein kleiner Geheimtipp: in Stolpen gibt es die romantischsten Sonnenuntergänge vom Hochplateau der Schlossruine zu bewundern. Halten Sie in unserem Veranstaltungskalender Ausschau nach den "blauen Stunden", an denen Sie dieses herrliche Schauspiel bis 22 Uhr genießen können.