Nicht ohne meine Drachen - Der heilige Georg in der Überlieferung

Wann:
Fr 23.04.2021 bis So 23.10.2022
11:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Schloss Voigtsberg auf Karte zeigen
Preise:
4,00 EUR | ermäßigt 2,00 EUR (Ticketkombinationen mit anderen Ausstellung auf Schloß Voigtsberg möglich)
Für Kinder geeignet:
6
dauerausstellung Ausstellung
dauerausstellung Sonder-Ausstellungen

Er lebte um das Jahr 300 im Heiligen Land, lebte, kämpfte und starb für seinen Glauben – der heilige Georg. Während er in den orthodoxen Kirchen als Großmärtyrer verehrt wird, beruht sein Ruhm und seine Bekanntheit in weiten Teilen der Welt auf der Legende von seinem Heldenmut und seiner Ritterlichkeit als Drachentöter. Vom Bauern bis zum König, vom Schwerkranken bis zu edlen Ritter, sie alle verehrten im Mittelalter Georg, den Heiligen, für die mutige Tat, die Rettung der unschuldigen Königstochter vor dem Drachen, womit er zugleich eine ganze Stadt von ihrem Leid befreite.

Georg, den Soldaten aus Kappadokien gab es wirklich – doch die Legende, mit der er untrennbar verbunden ist, ist wohl nicht mehr als das: Eine Legende. Eine Erzählung, die lebendig und in faszinierenden Bildern Georgs Kampf gegen das Böse, gegen den Unglauben und die Unterdrückung von Christen wiedergibt und die sich in Flaggen, Wappen, Orden, Bildern, Büchern, Filmen und Geschichten bis heute wiederfindet.

Und so zeigt die Ausstellung Zeugnisse aus einem Jahrtausend Kulturgeschichte, aus denen besonders eines klar hervortritt: Der heilige Georg wird auf vielfältigen Objekten und in verschiedensten Zusammenhängen dargestellt – aber (fast) niemals ohne seinen Drachen!

Den Anlass zur Ausstellung gibt die Synode von Oxford, zu der vor 800 Jahren der 23. April als Namenstag des Heiligen Georg zum nationalen Feiertag in England erklärt wurde. Denn gerade dieser besonderen Bedeutung für England und das britische Weltreich ist es zu verdanken, dass die Geschichte von Georg Eingang gefunden hat in (Kinder-)Geschichten und Filme. Die modernen Variationen der einfachen Geschichte vom Kampf und Sieg des Guten über das Böse sind dabei oftmals spannend zu beobachten. Denn auf der Vielfalt und den Variationen im Alltag liegt das Hauptaugenmerk der Ausstellung, in der Manches über den berühmten Heiligen nur angerissen werden kann, um den zahlreichen Objekten Raum zu geben. Angefangen von bildhauerischen, malerischen und grafischen Kunstwerken bis hin zu Münzen und Orden, Postkarten und Büchern, Kacheln und Schüsseln, Bier und Kuscheltieren ist wohl für jeden etwas dabei.

Damit die Ausstellung auch für jüngere Besucher*innen zum spannenden Erlebnis wird, hält sie einige Entdeckungen bereit: Die inzwischen auf Schoß Voigtsberg schon zur Tradition gewordene Leseecke, ein kleines Drachenlabyrinth, schwebende Rätselfragen, die erst einmal mit der Lanze erobert werden wollen oder der Fotoraum, in dem jedes Kind sich selbst in einen kleinen Ritter oder ein Burgfräulein verwandeln kann und dem Drachen gegenüber treten.  

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Plauen  (12 km)

Veranstalter

Museen Schloß Voigtsberg

Schloßstraße 32

08606 Oelsnitz/Vogtl.

Veranstaltungsort

Schloss Voigtsberg

Schloßstraße 32 | 08606 Oelsnitz/Vogtl.

+49 (0) 37421-729484
museum@schloss-voigtsberg.de